Archiv

Kann man sein NZeTA verlängern, wenn man bereits vor Ort ist?

Unter 4. April 2020#!31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200p4631#31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200p-11Europe/Paris3131Europe/Parisx31 06am31am-31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200p11Europe/Paris3131Europe/Parisx312023Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +02001711177amDonnerstag=110#!31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200pEuropa/Paris7#Juli 6th, 2023#!31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200p4631#/31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200p-11Europa/Paris3131Europa/Parisx31#!31Do, 06 Jul 2023 11:17:46 +0200pEuropa/Paris7#Keine Kommentare

Es kommt häufig vor, dass man das Bedürfnis verspürt, ein Land aus verschiedenen Gründen zu bereisen. Man kann dieses Vorhaben als Tourist, aus geschäftlichen Gründen oder auch zu anderen ganz bestimmten Zwecken haben. Diese Reisen sind häufig an den Besitz eines elektronischen Visums gebunden. Dies ist beispielsweise in Neuseeland der Fall, wo vor der Einreise in das Land ein NZeTA erforderlich ist. Es kann jedoch vorkommen, dass man dieses Dokument nach der Einreise verlängern muss. Ist es dann möglich, diese Änderung vorzunehmen?

Wie erhalte ich NZeTA?

Heutzutage gibt es ein neues elektronisches Visumsystem, das es Ausländern leichter macht, in ein Land zu reisen. Viele dieser Nationen entscheiden sich innerhalb ihrer Regierung für diese Lösung.

In diesem Sinne haben die neuseeländischen Behörden auch die NZeTA eingeführt. Dabei handelt es sich um eine Reisegenehmigung, die im Oktober 2019 eingeführt wurde und den Vorteil bietet, dass man schnell eine Genehmigung für den Aufenthalt in Neuseeland erhält. Das gesamte Anmeldeverfahren läuft online ab, ohne dass eine Reise unternommen werden muss. Dies ist bereits ein großer Vorteil im Gegensatz zur Erstellung eines herkömmlichen Visums. Dazu kann man auf die Plattform der neuseeländischen Behörden gehen und das Formular ausfüllen. Es ist sowohl einfach als auch unkompliziert, die Reisegenehmigung zu erhalten, wenn man sich für diese Alternative entscheidet. Aufgrund der vielen Anträge, die bearbeitet werden müssen, kann sich Ihr Antrag jedoch etwas verzögern.

Die andere Möglichkeit besteht darin, Ihren Antrag auf der Website einer privaten Agentur zu stellen, die das e-Visa innerhalb von 72 Stunden nach Absenden des Antrags ausstellt.

Ein Ausländer, der seine NZeTA erhält, hat maximal zwei Jahre Zeit, um seine Reisen nach Neuseeland ohne jegliche Komplikationen durchzuführen. Allerdings darf er bei einem Aufenthalt nicht mehr als 90 Tage auf neuseeländischem Boden verbringen.

Nach neuseeländischem Recht darf man seinen Aufenthaltstitel nur einmal im Jahr verlängern. Genauer gesagt, darf eine Person mit NZeTA nur maximal 6 Monate pro Jahr in Neuseeland verbringen.

NZeTA: Wie kann man es verlängern, wenn man schon vor Ort ist?

Die NZeTA ist ein Dokument, das eine Gültigkeitsdauer von bis zu zwei Jahren bietet. Wenn diese Frist abläuft, kann sie mit einem neuen, sorgfältig ausgefüllten Formular verlängert werden. Wird die Aufenthaltsdauer jedoch nach der Ankunft im Land verlängert, kann der Antrag nicht erneuert werden.

Vielmehr ist es empfehlenswert, an den Visitor Visa, das 165 Neuseeländische Dollar kostet (92 €). Im Gegensatz zu NZeTA, das 3 Monate vor Ort bietet, kann der Reisende bei diesem Programm bis zu 9 Monate bleiben. Es ist also die beste Option, die man wählen sollte, wenn man die normale Frist von 90 Tagen überschreiten möchte. Über den möglichen Aufenthalt von 3 Monaten hinaus ist die NZeTA ein Dokument, das als Genehmigung für die Einreise in das Land gilt.

Das bedeutet, dass die Reise ohne diese Aufenthaltsgenehmigung nicht möglich ist. Die Verlängerung vor Ort ist nicht machbar, es sei denn, man entscheidet sich für einen Antrag auf ein Besuchervisum. Es ist also Ihre Aufgabe, vor der Abreise alles zu überprüfen.